Was kann eine SEO Agentur leisten?

SEO steht für „Search Engine Optimization“ bzw. „Suchmaschinenoptimierung“. Die wichtigste Suchmaschine im deutschsprachigen Internet ist Google, die mehr als 90 % der Suchanfragen ausmacht. SEO-Agenturen sind darauf spezialisiert, Ihre Kunden zur Optimierung zu beraten und entsprechende Anpassungen vorzunehmen.

Was ist SEO und womit beschäftigt sich eine SEO-Agentur?

Damit der Nutzer Suchergebnisse erhält, die für ihn relevant sind, bewertet Google jede Webseite. Ob eine Internetseite einen oberen Platz im Ranking erhält, hängt unter anderem davon ab, wie gut der Suchbegriff und Ihre Webseite zusammenpassen – und ob es Konkurrenten gibt, die besser bewertet werden. Google legt außerdem Wert auf eine ordentliche Programmierung. Allein die Auswahl des falschen Themes bzw. Templates kann sich deshalb negativ auf das Google-Ranking auswirken.

SEO Agentur Mitarbeiter

Wer benötigt SEO?

Die kurze Antwort lautet: Jeder, der im Internet gesehen werden möchte. Die Gründe dafür spielen keine Rolle: Wenn Sie einen ambitionierten Hobbyblog betreiben, möchten Sie ebenso Leser anziehen, wie wenn Sie ein Produkt vermarkten. Für Geschäftsleute hat SEO allerdings einen höheren Stellenwert – denn eine schlechte SEO führt zu weniger Besuchern und damit zu weniger potenzielle Kunden. Eine SEO-Agentur kann Ihnen dabei helfen, Ihre Seite zu optimieren. Eine solche Agentur berät Sie professionell und nimmt Ihnen häufig auch die Umsetzung der SEO-Maßnahmen ab.

Wie arbeitet eine SEO-Agentur?

SEO ist sehr komplex. Google hält geheim, welche Kriterien genau in die Bewertung einer Webseite einfließen. Dennoch gibt es einige bekannte Fakten; zum Beispiel hat der Content der Webseite einen hohen Stellenwert. Nicht jeder Content ist guter Content. SEO-optimierte Texte zu schreiben ist eine Kunst – denn die Texte sollen natürlich nicht nur Google überzeugen, sondern auch Ihre echten Besucher. Eine SEO-Agentur analysiert zunächst den bisherigen Inhalt der Webseite und die Qualität der Webprogrammierung. Auch eine Analyse passender Keywords (und damit weiterer Inhalte) gehört dazu. Die SEO-Agenturverwendet dabei Expertenwissen und Tools, welche die Analyse und Optimierung unterstützen. Dadurch stellt die SEO-Agentur sicher, dass ihre Vorschläge auch wirklich Ihrer Webseite und Ihrer Zielgruppe passen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Vor- und Nachteile einer SEO-Agentur

Für die Beauftragung einer SEO-Agentur spricht, dass Agenturen mehr theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen verfügen. Der Content, der erstellt werden soll, muss sowohl mit Quantität als auch mit Qualität überzeugen – sonst bleibt ein positiver Effekt auf das Suchmaschinen-Ranking aus. Allein das Content-Marketing nimmt viel Zeit in Anspruch. Eine gute SEO-Agentur hilft außerdem bei der Webprogrammierung oder kann zumindest einen kompetenten Webdesigner empfehlen.

Wenn Sie wortgewandt sind und ausreichend Zeit haben, können Sie Ihren Content auch selbst erstellen, sich in Analyse-Verfahren einarbeiten und SEO-Tools nutzen. Solange Sie die Suchmaschinenoptimierung jedoch nicht zu Ihrem zweiten Beruf machen, ist fraglich, ob Sie mit eigenen Maßnahmen denselben Effekt erreichen können wie rundum abgestimmte Leistungen einer guten SEO-Agentur.