SEO Berater: Man sollte die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen

Nach wie vor gibt es einige Firmen, welche für Ihre Webauftritte noch keine (Suchmaschinenoptimierung) SEO Maßnahmen durchführen oder durchführen lassen. Jedoch ist es für Firmen dringend ratsam diese Möglichkeit in Erwägung zu ziehen. Selbst wenn Sie aktuell noch absoluter Neuling auf diesem Themengebiet sind, können Sie aktiv werden und das Vorhaben an einen SEO Berater übergeben. Im Folgenden Text möchten wir Ihnen erklären, worauf es bei diesen Dienstleistern an kommt.

Warum brauche ich Suchmaschinenoptimierung überhaupt?

In der heutigen Zeit steckt das größte Potenzial, dank Stand der Technik im Online Marketing. Beinah Jede Person mit einem Internetzugang nutzt Suchmaschinen. Hiermit gibt es an diesem Markt eine Menge Potenzial. Für Ihr Unternehmen ist es also wichtig mit der Zeit zu gehen. Mit der SEO können Sie Ihre Rankings bei der Suche und damit den Traffic auf Ihrer Website erhöhen. Insbesondere, wenn Sie Ihre Produkte ausschließlich online bewerben, werden Sie nicht an der Suchmaschinenoptimierung vorbeikommen. Eine höhere Akzeptanz im Netz bringt außerdem in der Regel eine Umsatzsteigerung mit sich.

Warum sollte ich die Suchmaschinenoptimierung einem Seo Berater überlassen?

Die Gründe sich auf einen SEO Berater zu stützen sind vielfältig. In erster Linie ist es oftmals wohl einfach ein fehlendes Know-How wie man die Sache am geschicktesten angehen kann. Ein weiterer Grund kann auch Zeitmangel im Firmenalltag sein, der verhindert sich in die Materie einzuarbeiten. Sollte einer dieser Argumente Ihre Situation treffen, so ist es sinnig, sich für die Einschaltung einer SEO Beratung zu entscheiden. Dies kann in Form einer SEO Agentur oder auch einzelner externer SEO Berater erfolgen.

Wie wähle ich den richtigen SEO Berater für mich aus?

Wer Berater im Bereich Suchmaschinenoptimierung sucht wird schnell fündig werden. Neben dem Marketing an sich, sind auch die Mengen an SEO Beratern auf dem Vormarsch. Jeder verspricht natürlich, um sich hervor zu tun davon das Optimum für Ihr Unternehmen heraus zu holen. Hierbei gilt es die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Unterschiede liegen dabei nicht ausschließlich im Preis der aufgerufen wird. Viel mehr gibt es unzählige Herangehensweisen der SEO Berater. Hierbei muss genau beachtet werden, dass die Qualität von Beratern sehr schwankend ist.

Erfahren Sie mehr: https://www.semtrix.de/seo-beratung/

Wer sich für die falsche Beratung entscheidet läuft Gefahr nicht seine Möglichkeiten auszuschöpfen. Darüber hinaus birgt es das Risiko, dass Sie Ihr Budget verschwenden. Dass dies nicht passiert, sollten Sie auf jeden Fall nach der Erfahrung am Markt und eventuellen Referenzen fragen. Sind diese nicht vorhanden, sollte Sie weiter suchen. Ebenfalls sollte man sich im Vorfeld über die Herangehensweise des SEO Berater informieren. Fragen Sie außerdem, wie geplant ist zu messen, dass durch das Zutun des Dienstleisters ein Erfolg eingetreten ist.

 

Conversion Optimierung zur Erhöhung der Konversionsrate

Conversion Optimierung ist ein Teilbereich des Online Marketing. Die synonyme Bezeichnung Conversion Rate Optimization, kurz CRO, wird ebenfalls für diesen Marketingbereich genutzt. Als Conversion Optimierung werden Maßnahmen bezeichnet, die zur Erhöhung der Konversionsrate gedacht sind. Das bedeutet, dass die Erfolge mittels dieser Methode näher nachvollzogen werden können und auch zukünftige Maßnahmen besser kalkuliert werden können. Die ConversionOptimierung bezieht sich auf verschiedene Aspekte einer Webseite. 

Wozu ist Online-Marketing wichtig und welche Rolle spielt die Conversion Optimierung?

Conversion OptimierungDas Online-Marketing beinhaltet viele Bereiche und zielt beispielsweise darauf ab, eine Webseite zu optimieren, um möglichst viele Interessenten oder Kunden anzuziehen. Das Online-Marketing ist zwar ein recht junger Bereich des Marketings, aber hat sich bereits zu einem breiten Feld entwickelt. Die Conversion Optimierung ist ein Marketing-Teilbereich, bei dem die Mechanismen, die dazu führen, dass ein Kunde sich wie erwartet verhält, genau analysiert werden. Durch die Analyse können erforderliche Optimierungen abgeleitet und vorgenommen werden. Zur Methode der Conversion Optimierung gehört es beispielsweise, verschiedene Landingpages zu testen. Die Methode wird als „A/B-Testing“ bezeichnet und dient im Online-Marketing dazu herauszufinden, welche Webseite zu einer höheren Konversionsrate führt. Ziel der Conversions Optimierung ist es, eine Umsatz- bzw. Gewinnmaximierung zu erreichen.

Welche Methoden werden genutzt?

Es sind verschiedene Methoden zur Optimierung der Konversionsrate möglich. Wesentlich ist bei der Wahl der Methoden, dass ein repräsentativer Test durchgeführt wurde. Folgende Optimierungs-Faktoren können in Betracht gezogen werden:

Optimierung des Contents

Wenn die gewünschte Kundenreaktion ausbleibt, dann könnte das an dem Inhalt der Webseite liegen. Wenn beispielsweise Call-to-Action-Elemente fehlen, dann wird der Kunde nicht zum Handeln aufgefordert. Auch schlechte Texte, aus denen der Leser der Webseite nicht schlau wird, können für eine fehlende Kundenreaktion verantwortlich sein.

Optimierung des Warenkorbs

Ist der Bestellvorgang zu kompliziert oder sind Kosten, wie Lieferkosten, undurchsichtig gestaltet, kann das dazu führen, dass der Bestellprozess vom Kunden abgebrochen wird. Kundenmeinungen oder Prüfsiegel können als Vertrauenssignale dienen und stellen eine Optimierung des Warenkorbs da. Auch der Checkout-Prozess sollte einfach gestaltet sein.

Optimierung der Nutzbarkeit

Die Produkte sollten für die Kunden einfach zu finden sein und die Produktbeschreibung sowie die Produktsuche sollten auch auf mobilen Endgeräten schnell und unkompliziert gemacht werden können. Durch sogenannte „Usability-Tests“ können Optimierungsmöglichkeiten erkannt und umgesetzt werden.

Conversion Optimierung auch bei Suchmaschinenwerbung miteinbeziehen

Nicht nur die Webseite sollte optimiert werden. Auch die Werbung in der Suchmaschine muss optimiert und in die Betrachtung miteinbezogen werden.

Fazit

Bei der Conversion Optimierung sollte der Prozess des Verkaufes insgesamt betrachtet werden. Das fängt bei der Pflege der Unternehmensidentität an und geht über die Optimierung von Kampagnen im Social-Media-Bereich. Des Weiteren reicht der Verkaufsprozess bis zur Erweiterung der Zahlarten.

Hier weiterlesen

 

Linkbuilding als Hilfe zur Suchmaschinenoptimierung

Dienstleistungen und Produkte im Internet anzubieten bringt eine Vielzahl an Möglichkeiten für den Einzelnen mit sich. Die Schwierigkeit besteht jedoch darin gefunden zu werden, denn zu jedem Angebot lassen sich rund um den Globus inzwischen unzählige Anbieter finden, welche im gleichen Marktsegment agieren und operieren. Gute Suchmaschinenoptimierung sollte daher ein Muss sein und hierbei spielt Linkbuilding eine überaus wichtige Rolle.

Das ist Linkbuilding

Vereinfacht ausgedrückt ziehen Suchmaschinen wie Google die Anzahl der auf eine Webseite gesetzten Links heran, um hieraus eine Qualitätsaussage im Suchmaschinen Ranking abzuleiten. Dies bedeutet, dass die Anzahl der Links einen großen Einfluß haben können, so dass das Thema Linkbuilding aktiv angegangen werden sollte. Interessant hierbei ist, dass in diesem Segment des SEO und SEM bereits mit einem überschaubaren Budget vergleichsweise gute Resultate erzielt werden können, denn viele Links lassen sich auch kostenlos erhalten.

Quellen für das Linkbuilding finden sich im gesamten World Wide Web wieder. Dies können beispielsweise Foren oder Blogs sein, jedoch sind auch Frage-und-Antwort Portale oder Presseportale eine beliebte Methode um Linkbuilding zu betreiben.

Linkbuilding – die Grundsätze

linkbuildingNun jedoch zu beginnen und massenhaft Links auf das eigene Webangebot zu setzen in der Hoffnung dies nach vorne in den Suchergebnissen zu bringen, wäre jedoch der falsche Weg. Auch beim Linkbuilding gilt es einfache Grundsätze zu befolgen, um beispielsweise Abstrafungen durch die einzelnen Suchmaschinen auszuschließen. Webmaster sollten unbedingt darauf achten, nicht zu viele Links auf einmal zu setzen, denn dies wird als Spamming erkannt und in der Regel abgestraft. Es gilt ein natürliches Linkwachstum aufzusetzen, um hierbei die Berechnungen der Suchmaschinen nicht Alarm schlagen zu lassen.

Doch nicht nur die Anzahl der gesetzten Links ist entscheidend. Es gilt auch insbesondere der Qualität viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dies bedeutet, dass eine gewisse Themenrelevanz für das verlinkte Webangebot von großem Vorteil ist. Wird beispielsweise im Segment der Tablets oder Handys eine Webseite verlinkt, so sollte dies von einem Technik-Blog oder einem Forenbeitrag rund um Mobiltelefone erfolgen. Wird dies jedoch beispielsweise aus einem Mode-Blog heraus getan, so wird der Link zwar erkannt, jedoch mit weitaus weniger Gewichtung und positiven Effekt versehen.

Content is King

Im Bereich des Linkbuilding stehen dem Webmaster durchaus die Möglichkeiten offen, sich entsprechende Backlinks zu kaufen oder diese innerhalb eines Tausches zu erhalten. Es gilt im Web jedoch weiterhin „Content is King“. Dies bedeutet, dass ein Linkaufbau auch auf natürlichem Wege erreicht werden kann. Wird beispielsweise hochwertiger Inhalt geboten, finden sich zahlreiche Internetnutzer und Webmaster, welche wiederum ihrerseits kostenlos auf dieses Angebot verlinken. Wer somit auf seinen gebotenen Inhalt achtet, kann in Sachen Linkaufbau bereits einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung unternehmen.

Zusätzliche Angaben: https://www.semtrix.de/linkbuilding/